Bewegungslehre

 

Ein Bedienungskonzept als Symbiose aus Plattenspieler und Mischpult in Form eines Software-Controller, der exakt auf die spielerischen Bedürfnisse abgestimmt wurde, das sogenannte Tonspielzeug. Das Gerät stellt eine Art Software- Controller dar, der als Dummy speziell entworfen wurde.  

 

 

Zu Beginn dieser theoretischen Arbeit wird das Instrument konzeptionell in Aufbau und Funktion erklärt. Der vorliegende Sammelband mit dem Titel Bewegungslehre ist der erste Entwurf einer Analyse des Tonspielens auf der Grundlage einer eigens dafür entwickelten Musiktheorie.

Hinweis: Durch Videobeispiele wird ein theoretisches und praktisches Verständnis der entsprechenden Spielarten angestrebt. Hierfür bitte auf die Nummerierungskästchen  klicken, welche rechts oben an den Grafiken innerhalb des Dokumentes zu finden sind. 

zurück    weiter